Berichte und Neuigkeiten

 
VU Ruppersthal: PKW gegen Motorrad Titel Datum
VU Ruppersthal: PKW gegen Motorrad 2012-07-28

Das Wechselladefahrzeug der FF Großweikersdorf befand sich mit drei Mann
Besatzung, auf dem Rückmarsch vom Bezirkswasserdienstleistungbewerb in
Altenwörth, als sie bei Ruppersthal zu eine Verkehrsunfall kamen.

Auf der L27 kurz nach Ruppersthal in Richtung Oberstockstall war ein PKW
auf ein Motorrad aufgefahren und hatte dieses auf eine weiteres
geschleudert. Dabei kamen beide Motorräder zu Sturz und es erlitten drei
Motorradfahrer Verletzungen unbestimmten Grades. Ein Verletzter wurde
von Christophorus 2 ins Landesklinikum Krems geflogen. Zwei weiter
wurden von RTW-Team Kirchberg am Wagram ins Donauklinikum Tulln
gefahren. Die FF Großweikersdorf unterstützte die FF Ruppersthal mit dem
Wechseladefahrzeug bei der Bergung der verunfallten Motorräder. Nachdem
die Motorräder gesichert abgestellt waren konnte die FF Großweikersdorf
wieder ins Feuerwehhaus einrücken.

Die FF Großweikersdorf wünscht allen Verletzten gute Besserung und
bedankt sich bei allen beteiligten Einsatzkräften für die gute
Zusammenarbeit.


VU Ruppersthal: PKW gegen Motorrad
VU Ruppersthal: PKW gegen MotorradFoto: FF, Pressedienst 

VU Ruppersthal: PKW gegen Motorrad
VU Ruppersthal: PKW gegen MotorradFoto: FF, Pressedienst 

VU Ruppersthal: PKW gegen Motorrad
VU Ruppersthal: PKW gegen MotorradFoto: FF, Pressedienst 

VU Ruppersthal: PKW gegen Motorrad
VU Ruppersthal: PKW gegen MotorradFoto: FF, Pressedienst 

VU Ruppersthal: PKW gegen Motorrad
VU Ruppersthal: PKW gegen MotorradFoto: FF, Pressedienst 






Im Einsatz standen für ca 1 Stunden:
- die Feuerwehr Großweikersdorf mit 3 Mitgliedern und dem
Wechselladefahrzeug.
- die Feuerwehr Ruppersthal mit 12 Mitgliedern und 2 Fahrzeugen (Lösch-
und Kleinlöschfahrzeug).
- das Rote Kreuz Kirchberg am Wagram mit dem RTW
- Christophorus 2 aus Krems
- die Polizei

Quelle: FF Großweikersdorf, Rupert Binder, VI


zurück zu Liste von Ereignissen




Inhaltliche Betreuung - Design und Programmierung - Bezirksfeuerwehrkommando Tulln - Impressum und Kontakt - Login