Berichte und Neuigkeiten

 
Doppeleinsatz für die FF Utzenlaa Titel Datum
Doppeleinsatz für die FF Utzenlaa 2013-02-23

Heute am Morgen wurde die FF Utzenlaa zu zwei Einsätzen gerufen. Ursache dürften die winterlichen Fahrverhältnisse gewesen sein. Hier der Bericht des ÖA-Team der FF Utzenlaa.

Am Samstag, dem 23.02.2013 wurde die Freiwillige Feuerwehr Utzenlaa um 07:21 Uhr von der Landeswarnzentrale Nö zur Bergung eines verunfallten Lieferwagens auf der S5 (RiFb. Wien) alarmiert.
Der Lenker eines Kastenwagens kam auf der schneeglatten Fahrbahn ins Schleudern und stürzte danach in den Straßengraben. Dabei kam das Fahrzeug auf der Seite im Wildschutzzaun liegend zum Stillstand. Der Lenker wurde glücklicherweise nicht verletzt und konnte das Unfallfahrzeug aus eigener Kraft verlassen.
Der Lieferwagen wurde mittels Kran wieder auf die Räder gestellt und auf die Fahrbahn gehoben. Anschliessend wurde dieser gesichert abgestellt.


Doppeleinsatz für die FF Utzenlaa
Doppeleinsatz für die FF UtzenlaaFoto: Feuerwehr, Pressedienst 

Noch während des ersten Einsatzes wurde die Freiwillige Feuerwehr Utzenlaa am Samstag, dem 23.02.2013 um 08:52 Uhr von der Landeswarnzentrale Nö zu einem Verkehrsunfall mit Menschenrettung auf der S5 (RiFb. Wien, km 17.0) alarmiert.
Die Mannschaft des ersten Einsatzes hatte diesen soeben beendet und konnte die Unfallstelle mit dem Kleinlöschfahrzeug-Sonder und dem Kranfahrzeug unverzüglich anfahren. Das Versorgungsfahrzeug fuhr die Unfallstelle direkt aus dem Feuerwehrhaus an.
Ein Lenker aus dem Bezirk Krems kam auf der schneebedeckten Fahrbahn ins Schleudern und rutschte in den Straßengraben. Dabei überschlug sich der Kleinwagen und kam auf der Fahrerseite liegend zum Stillstand.
Der geschockte, aber offensichtlich unverletzte Lenker konnte noch vor unserer Ankunft von nachfolgenden Autofahrern über die Heckklappe aus dem Fahrzeug befreit werden. Er wurde anschliessend vom alarmierten Rettungsdienst ins Krankenhaus Tulln eingeliefert.
Der PKW wurde händisch wieder auf die Räder gestellt, mittels Seilwinde geborgen und danach gesichert abgestellt.
Die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Utzenlaa konnten um ca. 10.05 Uhr wieder einrücken.

Eingesetze Kräfte:
Feuerwehr Utzenlaa mit KLF-S, KF, VF, 10 Mitglieder
Rotes Kreuz Tulln mit NAW, RTW
Autobahnpolizei Stockerau mit 2 Fahrzeugen


Doppeleinsatz für die FF Utzenlaa
Doppeleinsatz für die FF UtzenlaaFoto: Feuerwehr, Pressedienst 

Doppeleinsatz für die FF Utzenlaa
Doppeleinsatz für die FF UtzenlaaFoto: Feuerwehr, Pressedienst 


Quelle und Bilder R. Eiböck, FF Utzenlaa

Links zum Ereignis Links zum EreignisBitte Hinweise zu Links im Impressum beachten.

zurück zu Liste von Ereignissen




Inhaltliche Betreuung - Design und Programmierung - Bezirksfeuerwehrkommando Tulln - Impressum und Kontakt - Login