Berichte und Neuigkeiten

 
Schwerer Verkehrsunfall bei Großriedenthal Titel Datum
Schwerer Verkehrsunfall bei Großriedenthal 2015-06-12

Am späten Vormittag kurz nach elf Uhr heulten bei den Feuerwehren rund um Großriedenthal die Sirenen. Frontalzusammenstoß mit mehreren eingeklemmten Personen war die Meldung die die Landeswarnzentrale erreichte. Bei der LH 46 zwischen Kirchberg und Großriedenthal ereignete sich der Unfall bei der Abzweigung nach Neudegg.

Daraufhin schickte man auf Grund des Meldebildes fünf Feuerwehren und den Rettungsdienst mit Rettungswagen und ÖAMTC-Notarzthubschrauber zum Einsatzort. Als die ersten Feuerwehren eintrafen zeigte sich das nach einem Frontalzusammenstoß die zwei Lenker nicht eingeklemmt waren. Auf Grund des Verletzungsbildes entschied der Notarzt die Verletzten erst im Fahrzeug zu stabilisieren und dann wurden sie aus den Fahrzeugen gerettet. Der Notarzthubschrauber und ein Rettungswagen brachten die Verletzten ins Spital. Die Feuerwehr barg die Wracks und reinigte die Unfallstelle.

Während der Arbeiten war die Straße über eine Stunde gesperrt, eine örtliche Umleitung wurde eingerichtet.

Im Einsatz waren:

  • FF Großriedenthal (örtl. zuständig)
  • FF Fels
  • FF Hohenwarth
  • FF Ottenthal
  • FF Kirchberg/ Wagram
  • Rotes Kreuz Kirchberg
  • ÖAMTC- Christophorus 2
  • Polizei


Schwerer Verkehrsunfall bei Großriedenthal
Schwerer Verkehrsunfall bei GroßriedenthalFoto: BFKDO Tulln, Pressedienst 

Schwerer Verkehrsunfall bei Großriedenthal
Schwerer Verkehrsunfall bei GroßriedenthalFoto: BFKDO Tulln, Pressedienst 

Bilder: Jürgen Pistracher

Links zum Ereignis Links zum EreignisBitte Hinweise zu Links im Impressum beachten.

zurück zu Liste von Ereignissen




Inhaltliche Betreuung - Design und Programmierung - Bezirksfeuerwehrkommando Tulln - Impressum und Kontakt - Login