Berichte und Neuigkeiten

 
Zusammenarbeit der Einsatzorganisationen - Übung Titel Datum
Zusammenarbeit der Einsatzorganisationen - Übung 2016-06-16

Am Montag dem 13.06.2016 führten die Feuerwehr Atzenbrugg, das Rote Kreuz Atzenbrugg sowie die Nachbarfeuerwehren Heiligeneich und Rust eine einsatzrealistisch gestaltete Übung zum Thema 'Verkehrsunfall' durch.


Zusammenarbeit der Einsatzorganisationen - Übung
Zusammenarbeit der Einsatzorganisationen - ÜbungFoto: Richard Marschik 


Um für gemeinsame Einsätze zur Personenrettung nach solchen Unfällen bestmöglich vorbereitet zu sein, wurde von der FF Atzenbrugg in Zusammenarbeit mit der Rot Kreuz Bezirksstelle Atzenbrugg dazu wieder eine gemeinsame Übung ausgearbeitet und durchgeführt.

Übungsannahme war ein schwerer Verkehrsunfall zwischen Atzenbrugg und Rust in der Nähe des Bahnübergangs, bei dem mehrere Verletzte aus den Unfallfahrzeugen zu retten bzw. zu versorgen waren.

Beim Eintreffen der Kräfte der Feuerwehren und der Rettung waren diese mit einer sehr realistisch dargestellten Übungslage konfrontiert: Zwei Fahrzeuginsassen warteten in ihren verformten PKWs auf Hilfe und ein Kleinkind wurde durch den Aufprall eines Fahrzeugs in den angrenzenden Wald geschleudert. Noch dazu hatte sich unweit des zweiten PKWs durch Treibstoffaustritt ein Flurbrand entfacht.


Zusammenarbeit der Einsatzorganisationen - Übung
Zusammenarbeit der Einsatzorganisationen - ÜbungFoto: Richard Marschik 


Nach Eintreffen der Hilfskräfte wurde zunächst die Straße abgesichert und der Verkehr umgeleitet. Anschließende begannen die Feuerwehren Atzenbrugg und Heiligeneich nach Absprache mit den Mannschaften des Roten Kreuzes mit der Rettung der eingeklemmten Personen aus den Fahrzeugen. Auch ein Notarztwagen wurde nachalarmiert. In der Zwischenzeit führte die FF Rust unter Atemschutz die Bekämpfung des sich ausbreitenden Flurbrandes durch.

Nachdem die Helferinnen und Helfer des Roten Kreuzes die Patienten stabilisiert und erstversorgt hatten, wurden diese gemeinsam aus ihren Fahrzeugen befreit, entsprechend betreut und in die Rettungsfahrzeuge verladen.

Anschließend wurden noch die Unfallfahrzeuge mittels Kran und Seilwinde geborgen und nach der Freigabe der Straße konnten die Übungsteilnehmer ins Feuerwehrhaus Atzenbrugg zur Übungsbesprechung, verbunden mit einer kleinen Jause einrücken.


Text: FF Atzenbrugg
Fotos: Richard Marschik

Links zum Ereignis Links zum EreignisBitte Hinweise zu Links im Impressum beachten.

zurück zu Liste von Ereignissen




Inhaltliche Betreuung - Design und Programmierung - Bezirksfeuerwehrkommando Tulln - Impressum und Kontakt - Login