Berichte und Neuigkeiten

 
Schwerer Motorradunfall Titel Datum
Schwerer Motorradunfall 2017-05-11

Am 10.05.2017 gegen 15:45 Uhr kam es im Gemeindegebiet von 3433 Königstetten, Bez. Tulln, auf der L 2134 zu einem schweren Motorradunfall. Ein 47 jähriger Motorradlenker aus dem Bezirk Baden kollidierte nach einer langgezogenen Rechtskurve mit einem aus der Gegenrichtung kommenden 56 jährigen Motorradlenker aus dem Bez. Tulln, sodass beide Motorräder in angrenzenden Felder geschleudert wurden. Ein Motorrad fing nach dem Frontalzusammenstoß Feuer.

Ein Passant konnte mit einem Minifeuerlöscher (0,5 kg Pulver) zunächst die Flammen niederschlagen. Die rasch anwesende Feuerwehr Königstetten konnte die Flammen dann rasch ablöschen. Ein Großeinsatz des Rettungsdienstes war die Folge. Im Einsatz standen Drei Notärzte, mehrere Sanitäter und zwei First Responder.


Schwerer Motorradunfall
Schwerer MotorradunfallFoto: BFKDO Tulln, Pressedienst 

Schwerer Motorradunfall
Schwerer MotorradunfallFoto: BFKDO Tulln, Pressedienst 


Beide Personen wurden durch den Verkehrsunfall schwer verletzt und schweben in Lebensgefahr. Ein Lenker wurde mit dem Notarzthubschrauber in das Universitätsklinikum Krems, der andere Beteiligte wurde in das Wiener AKH geflogen.

Nach der Unfallaufnahme durch die Polizei, wurden die Wrackteile und die beiden Motorräder von der FF Königstetten geborgen und sicher abgestellt.

Eingesetzte Kräfte:

  • FF Königstetten mit drei Einsatzfahrzeugen
  • Rotes Kreuz mit RTW und NEF Tulln und RTW Großweikersdorf
  • ÖAMTC-Notarzthubschrauber C2 aus Krems und C9 aus Wien
  • Polizei Königstetten und Tulln


Schwerer Motorradunfall
Schwerer MotorradunfallFoto: BFKDO Tulln, Pressedienst 

Schwerer Motorradunfall
Schwerer MotorradunfallFoto: BFKDO Tulln, Pressedienst 


Links zum Ereignis Links zum EreignisBitte Hinweise zu Links im Impressum beachten.

zurück zu Liste von Ereignissen




Inhaltliche Betreuung - Design und Programmierung - Bezirksfeuerwehrkommando Tulln - Impressum und Kontakt - Login