Berichte und Neuigkeiten

 
Schwerer Verkehrsunfall Titel Datum
Schwerer Verkehrsunfall 2010-07-28

Datum:  26. Juli 2010

Bericht und Bilder - FF Großweikersdorf:
Um 15:38 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Großweikersdorf von Florian Stockerau mit dem Alarmtext "Verkehrsunfall mit 1 eingeklemmten Person - B4 Kilometer 12,4" mittels Sirene, Personenrufempfänger und SMS alarmiert.


Schwerer Verkehrsunfall
Schwerer Verkehrsunfall 


Schwerer Verkehrsunfall
Schwerer Verkehrsunfall 


Schwerer Verkehrsunfall
Schwerer Verkehrsunfall 

Auf der B4 Abschnitt Niederrussbach kam ein Kleintransporter aus unbekannter Ursache von der Fahrbahn ab, touchierte einen Baum und kam auf einem angrenzenden Feld am Fahrzeugdach zum Liegen. Der Fahrer konnte sich aus eigener Kraft aus dem verunfallten PKW befreien und wurde vom Roten Kreuz versorgt, der schwerverletzte Beifahrer wurde eingeklemmt. Wenige Minuten nach der Alarmierung, traf das RLFA der FF Großweikersdorf am Unfallort ein. Nach Rettung der eingeklemmten Person mittels Crash-Bergung, wurde sie dem mittlerweile eingetroffenen Notarztteam des Christophorus übergeben. Die Bergung des Fahrzeuges erfolgte von der FF Niederrussbach. Die gesamten Arbeiten erschwerten sich enorm, da sich die geladene Fassadenfarbe sowohl im Fahrzeug als auch am Unfallort verteilte.

Leider erlag der eingeklemmte Beifahrer in den Abendstunden im Krankenhaus seinen schweren Verletzungen. An dieser Stelle sprechen die Kameraden der FF-Großweikersdorf den Angehörigen ihre tiefste Anteilnahme aus.

Im Einsatz standen für ca. 1,5 Stunden die Feuerwehr Großweikersdorf mit 18 Mitgliedern und 4 Fahrzeugen (Rüstlösch-, Kran-, Lösch- und Mannschaftstransportfahrzeug), sowie die Freiwillige Feuerwehr Niederrussbach und die Freiwillige Feuerwehr Seitzersdorf-Wolfpassing. Auch die Polizei, das Rote Kreuz und der Notarzthubschrauber waren im Einsatz.


zurück zu Liste von Ereignissen




Inhaltliche Betreuung - Design und Programmierung - Bezirksfeuerwehrkommando Tulln - Impressum und Kontakt - Login