Berichte und Neuigkeiten

 
Schweres Unwetter im Bezirk Tulln Titel Datum
Schweres Unwetter im Bezirk Tulln 2011-06-08

Am späten Nachmittag zog aus südwestlicher Richtung eine Gewitterfront über unser Land. Starkregen begleitet von Blitz und Donner sorgte für vermurte Straßen und überflutete Keller. Obwohl auch Feuerwehren aus dem Abschnitt Kirchberg (nördl. der Donau) im Einsatz standen lag der Schwerpunkt der Einsätze im südlichen Bereich des Bezirkes.


Schweres Unwetter im Bezirk Tulln
Schweres Unwetter im Bezirk TullnFoto: BFKDO Tulln, Pressedienst 


Schweres Unwetter im Bezirk Tulln
Schweres Unwetter im Bezirk TullnFoto: BFKDO Tulln, Pressedienst 


Schweres Unwetter im Bezirk Tulln
Schweres Unwetter im Bezirk TullnFoto: BFKDO Tulln, Pressedienst 


Schweres Unwetter im Bezirk Tulln
Schweres Unwetter im Bezirk TullnFoto: BFKDO Tulln, Pressedienst 

Die Gemeinden St. Andrä-Wördern, Königstetten, Tulbing, Langenlebarn, Sieghartskirchen, Baumgarten bis Michelhausen waren vor allem betroffen. Hier waren zahlreiche Feuerwehren im Einsatz. Die B19, die Tullner Bundesstraße und die L 118 waren stellenweise gesperrt, da es zu starken Vermurungen kam. Die Feuerwehren standen bis in die späten Abendstunden im Einsatz.


Schweres Unwetter im Bezirk Tulln
Schweres Unwetter im Bezirk TullnFoto: BFKDO Tulln, Pressedienst 


Schweres Unwetter im Bezirk Tulln
Schweres Unwetter im Bezirk TullnFoto: BFKDO Tulln, Pressedienst 


Schweres Unwetter im Bezirk Tulln
Schweres Unwetter im Bezirk TullnFoto: BFKDO Tulln, Pressedienst 

Insgesamt waren 21 Feuerwehren mit etwa 220 Mann im Einsatz.

Fotos: Florian ÖLLERER

Links zum Ereignis Links zum EreignisBitte Hinweise zu Links im Impressum beachten.

zurück zu Liste von Ereignissen




Inhaltliche Betreuung - Design und Programmierung - Bezirksfeuerwehrkommando Tulln - Impressum und Kontakt - Login