Berichte und Neuigkeiten

 
Wohnhausbrand in Wagram/Wagram Titel Datum
Wohnhausbrand in Wagram/Wagram 2011-07-17

Am frühen Nachmittag des 17.07.2011 wurden die fünf Feuerwehren des Unterabschnitts Grafenwörth zu einem Wohnhausbrand (Alarmstufe 3) nach Wagram/Wagram gerufen. Aus noch ungeklärter Ursache brach im ummauerten Wirtschaftstrakt eines alten Bauernhauses ein Brand aus, welcher sich rasch auf das darüber liegende Geschoss und den Dachstuhl ausbreitete.


Wohnhausbrand in Wagram/Wagram
Wohnhausbrand in Wagram/WagramFoto: M. Ploiner FF Grafenwörth, Pressedienst 

Bereits auf der Anfahrt von Grafenwörth aus war eine deutliche Rauchsäule zu sehen. Verletzte gab es zum Glück keine, eine Bewohnerin wurde jedoch zur Kontrolle vom Roten Kreuz in ein Krankenhaus verbracht. Bei Ankunft des Rüstlöschfahrzeuges hatte die FF Wagram/Wagram bereits die Straße gesichert und einen Außenangriff begonnen. Die eintreffenden Einheiten aus Feuersbrunn und Grafenwörth wurden dann zum Innenangriff unter schwerem Atemschutz in das Obergeschoss eingesetzt. Das Kommandofahrzeug übernahm weiters die Sicherung der Verkehrswege und das Versorgungsfahrzeug die Errichtung des Atemschutzsammelplatzes, wo sich wieder einmal das flexible Containersystem bestens bewährte!


Wohnhausbrand in Wagram/Wagram
Wohnhausbrand in Wagram/WagramFoto: M. Ploiner FF Grafenwörth, Pressedienst 

Die Feuerwehren Feuersbrunn, Wagram, Grafenwörth, Jettsdorf und Seebarn konnten den Brand unter Vornahme von 3 Strahlrohren im Innen- und Außenangriff rasch unter Kontrolle bringen. Mittels angeforderter Wärmebildkamera des AFKDO Kirchberg/Wagram wurde abschließend noch eine Kontrolle des gesamten Brandobjekts vorgenommen und einige Glutnester nachgelöscht.

 

Eine große Belastung bei diesem Einsatz stellte die enorme Hitze dar. Für die Feuerwehrleute standen daher schon von Anfang an permanent Wasser und andere Getränke bereit um Kreislaufproblemen vorzubeugen. Nach Abrücken von der Einsatzstelle verblieb die FF Wagram gemeinsam mit der Brandursachenermittlung der Polizei noch an der Einsatzstelle. Um 17:45 Uhr waren alle Kräfte der FF Grafenwörth wieder eingerückt.

Bericht: Manfred Ploiner, FF Grafenwörth

Eingesetzt:

  • FF Grafenwörth: RLFA2000, VF mit Atemluftkompressoranhänger, KDOF, 16 Mitglieder 
  • FF Feuersbrunn: TLFA3000, KLF, TLF1000, 21 Mitglieder 
  • FF Jettsdorf: LF, KRF-B, 10 Mitglieder 
  • FF Wagram: KLF, 10 Mitglieder
  • FF Seebarn: KLF, VF, 9 Mitglieder
  • AFKDO Kirchberg: KDTF, Wärmebildkamera
  • Rotes Kreuz: RTW
  • Polizei Grafenwörth, Brandursachenermittlung

  • Wohnhausbrand in Wagram/Wagram
    Wohnhausbrand in Wagram/WagramFoto: M. Ploiner FF Grafenwörth, Pressedienst 


    Wohnhausbrand in Wagram/Wagram
    Wohnhausbrand in Wagram/WagramFoto: M. Ploiner FF Grafenwörth, Pressedienst 
Links zum Ereignis Links zum EreignisBitte Hinweise zu Links im Impressum beachten.

zurück zu Liste von Ereignissen




Inhaltliche Betreuung - Design und Programmierung - Bezirksfeuerwehrkommando Tulln - Impressum und Kontakt - Login