Berichte und Neuigkeiten

 
Info des NÖ Landesfeuerwehrverbandes Titel Datum
Info des NÖ Landesfeuerwehrverbandes 2012-01-31

NÖ LANDESFEUERWEHRVERBAND
Digitale Alarmierung – Gerätebestellung

Nach den Vorgaben des Bundesvergabegesetzes wurde eine öffentliche, EU konforme  Ausschreibung für die Beschaffung von Meldeempfängern durchgeführt In diesem Ausschreibungsverfahren wurde die Fa. Swissphone als Bestbieter ermittelt und hat den Zuschlag erhalten.

In der Ausschreibung wurden die unterschiedlichen Anforderungen der Feuerwehren, des Netzbetreibers sowie die Qualitätskriterien der Geräte berücksichtigt.

Zur Auswahl stehen nunmehr 3 Ausführungen von Rufempfängern zur Verfügung.

Es sind dies DE 910 — ein reiner Textpager, Hurricane Duo — Pager mit Text und Sprachausgabe sowie DE 955 RES.Q — mit Text und einem GSM Modul für zusätzliche Applikationen wie zum Beispiel Rückmeldung.


Info des NÖ Landesfeuerwehrverbandes
Info des NÖ LandesfeuerwehrverbandesFoto: NÖLFV 

Nähere Informationen zu den Rufempfängern können aus den Datenblättern oder der Internetseite der Fa. Swissphone  entnommen werden.

Applikationen für den DE955 werden von den Alarmzentralen nicht unterstützt sondern können nur auf lokaler Ebene genutzt werden.


Netzausbau

Die Auslösung der Rufempfänger erfolgt über das bestehende Alarmierungsnetz der Rettungsdienste. Dieses Netz wird noch erweitert um die flächendeckende Alarmierung zu gewährleisten. Die Erweiterung ist im laufe des Jahres 2012 vorgesehen. Bis zur Fertigstellung wird es in einigen Bereichen noch Gebiete geben wo ein Betrieb der Rufempfänger nicht möglich ist. Zur Überprüfung der Funkversorgung werden jedem Bezirksfeuerwehrkommando 3 Testempfänger zur Verfügung gestellt. Mit diesen Geräten und einer zyklisch ausgesendeten Testalarmierung kann auf einfacher Weise eine Überprüfung der Funkversorgung durchgeführt werden.

Alarmierung

Die Funktionalitäten und Möglichkeiten der Alarmierung werden in mehreren Ausbaustufen zur Verfügung gestellt.

Ab sofort erfolgt die Auslösung der Meldeempfänger parallel zur bestehenden analogen Alarmierung über die Alarmzentralen. Bei einer lokalen Alarmierung mittels Brandmeldetaster am Feuerwehrhaus oder bei einer lokalen Bedienung der Funksirenensteueranlage werden die digitalen Meldeempfänger nicht ausgelöst Ein Umbau oder eine Erweiterung der Funksirenensteueranlagen ist dafür nicht erforderlich.

Die Meldeempfänger können auch für Informationsdienste wie zum Beispiel Einladungen zu Übungen, Besprechungen, Veranstaltungen usw. genutzt werden. Für diesen Dienst wird ein Zugang über eine Internetplattform ermöglicht.

Diese Applikation ist  bereits in der Umsetzung und kann daher in Kürze zur Verfügung gestellt werden.

Lokale Auslösung und Alarmierung vom Feuerwehrhaus

Über eine Fixstation im Digitalfunknetz wird auch eine lokale Alarmierung ermöglicht werden. Das Pflichtenheft für diese Applikation ist in Erarbeitung.

Bestellung und Programmierung

Die Geräte können ab sofort bestellt werden. Der Betrag im Bestellformular ist bereits um den Förderbetrag vermindert und gilt für ein Geräteset bestehend aus Meldeempfänger mit Gürtelclip, Akku und Ladegerät.

Die Geräte werden für die jeweilige Feuerwehr konfiguriert und programmiert. Die Zuteilung der Geräte einer Feuerwehr auf die freigegebenen Adressen (Alarmierungsschleifen) muss über die vorgegebene Programmiermatrix mitgeteilt werden. Diese Matrix wird von uns an die im Bestellformular angegebene email Adresse übermittelt.

Links zum Ereignis Links zum EreignisBitte Hinweise zu Links im Impressum beachten.

zurück zu Liste von Ereignissen




Inhaltliche Betreuung - Design und Programmierung - Bezirksfeuerwehrkommando Tulln - Impressum und Kontakt - Login