Berichte und Neuigkeiten

 
Aufbruch nach Slowenien Titel Datum
Aufbruch nach Slowenien 2014-02-03

Der Katastrophenhilfsdienst des NÖ LFV ist gegen 6 Uhr von Steinfeld Richtung Slowenien aufgebrochen. 

Eine Feuerwehr aus dem Bezirk ist mit dabei.


Aufbruch nach Slowenien
Aufbruch nach Slowenien 

Die KHD-Einheiten (120 Feuerwehrmitglieder und 40 Einsatzfahrzeuge) sammelten sich gegen 6 Uhr auf einem Autobahnparkplatz bei Steinfeld. Nach einer kurzen Lagebesprechung wurde im Konvoi die Reise ins rund 380 Kilometer entfernte Notranjska (eine Region im südwestlichen Teil von Slowenien) gestartet. Im Gepäck haben die Einheiten zwei Stück 500 kVA, 21 Stück 150 kVA und ein 175 kVA Stromerzeuger. Mit dabei der Versorgungsdienst und 7.500 Liter Diesel auf Achse. Auch mit an Bord ein Telelader mit Schneeschild und der Nachrichtendienst, damit vor Ort die Kommunikation sicher gestellt ist.


Aufbruch nach Slowenien
Aufbruch nach SlowenienFoto: FF Tulln, Pressedienst 



Vom Bezirk Tulln ist die Feuerwehr Großweikersdorf mit dem 150 KvA Generator des Bezirksfeuerwehrkommandos Tulln im Einsatz.

Links zum Ereignis Links zum EreignisBitte Hinweise zu Links im Impressum beachten.

zurück zu Liste von Ereignissen




Inhaltliche Betreuung - Design und Programmierung - Bezirksfeuerwehrkommando Tulln - Impressum und Kontakt - Login