Berichte und Neuigkeiten

 
Heißausbildung in Deutschland Titel Datum
Heißausbildung in Deutschland 2018-02-06

Von Donnerstag bis Samstag reisten die Teilnehmer der erweiterten Atemschutzausbildung des Unterabschnittes nach Laichingen, um in der Rauchdurchzündungsanlage der Fa. Erha-Tec, das letzte Modul dieses Durchganges erfolgreich abzuschließen.


Heißausbildung in Deutschland
Heißausbildung in DeutschlandFoto: FF Ollern, Pressedienst 



Nach einer pünktlichen Abreise um 15:00 Uhr von Elsbach in das Schwabenland, trafen die drei Mannschaftstransportfahrzeuge der Feuerwehren Sieghartskirchen, Elsbach und Ollern um etwa 22:00 Uhr in Laichingen (Baden-Württemberg) ein.

Freitag Morgen ging es auch schon los; ein Vortrag über Brandverläufe und Phänomene gab einen Überblick darüber, was in den nächsten Stunden folgte. 

Heißausbildung in Deutschland
Heißausbildung in DeutschlandFoto: FF Ollern, Pressedienst 


 Weiters wurden mittels Holzboxen die vormittags besprochenen Themen praktisch und verständlich dargestellt. 
In den beiden Feststoff-befeuerten Simulationscontainern ist es neben dem Erlernen und Erkennen der verschiedenen Brandphänomene auch möglich, den Umgang mit der großen Hitze und auch Rauchdurchzündungen am eigenen Leibe zu erfahren.
Das Top-Informierte und international anerkannte Ausbildungsteam konnte den Kursteilnehmern viel wertvolles Wissen vermitteln, welches für den Ernstfall große Vorteile bietet; die Sicherheit für die Einsatzkräfte sowie deren Effizienz beim Innenangriff wird so um ein Vielfaches erhöht.
Auch die Zusammenarbeit mit den teilnehmenden Feuerwehren des Unterabschnittes wird durch die gemeinsam angepasste Ausbildung stark erleichtert.  


Heißausbildung in Deutschland
Heißausbildung in DeutschlandFoto: FF Ollern, Pressedienst 



Links zum Ereignis Links zum EreignisBitte Hinweise zu Links im Impressum beachten.

zurück zu Liste von Ereignissen




Inhaltliche Betreuung - Design und Programmierung - Bezirksfeuerwehrkommando Tulln - Impressum und Kontakt - Login