Berichte und Neuigkeiten

 
Brand im Rehab Zentrum Tulln Titel Datum
Brand im Rehab Zentrum Tulln 2010-10-06

Am 05.10.2010 wurde die Stadtfeuerwehr Tulln um 21:58 Uhr zu einem Brandverdacht in den Räumlichkeiten des Rehab Zentrum Tulln in der Staasdorfer Straße alarmiert.

In dem frei stehedem Gebäude befinden sich neben den Ordinationsräumen im Erdgeschoß auch zwei Wohneinheiten im Obergeschoß. Beim nach Hause kommen nahm der Mieter einer der beiden Wohnungen im Eingangsbereich Brandgeruch war und verständigte die Feuerwehr und Polizei.

Unmittelbar nach der Alarmierung rückten zwei Tanklöschfahrzeuge und die Drehleiter zum Einsatzort aus.


Brand im Rehab Zentrum Tulln
Brand im Rehab Zentrum TullnFoto: FF Tulln, Pressedienst 


Brand im Rehab Zentrum Tulln
Brand im Rehab Zentrum TullnFoto: FF Tulln, Pressedienst 


Brand im Rehab Zentrum Tulln
Brand im Rehab Zentrum TullnFoto: FF Tulln, Pressedienst 


Brand im Rehab Zentrum Tulln
Brand im Rehab Zentrum TullnFoto: FF Tulln, Pressedienst 


Brand im Rehab Zentrum Tulln
Brand im Rehab Zentrum TullnFoto: FF Tulln, Pressedienst 


Während zwei Atemschutztrupps in die verrauchte Ordination vordrangen und nach dem Brandherd suchten, wurde über die Drehleiter die zweite Wohneinheit im Obergeschoss auf anwesende Personen kontrolliert.

Zur Unterstützung wurden von der Einsatzleitung im Wege der NÖ Landeswarnzentrale die Freiw. Feuerwehren Langenlebarn und Staasorf angefordert. Nachrückende Kräfte der Stadtfeuerwehr Tulln errichteten einen Atemschutzsammelplatz und unterstützten die Löscharbeiten.

Erst durch den Einsatz von sieben Atemschutztrupps und mehreren Löschleitungen konnte der Brand unter Kontrolle gebracht werden.

Mit einem Hochdrucklüfter wurde das Gebäude entraucht und mit der Wärmebildkamera auf versteckte Brandherde kontrolliert.
Durch den Brand sind alle Behandlungsräume der Ordination schwer in Mitleidenschaft gezogen worden.

Um Mitternacht konnte die Einsatzstelle an die Polizei übergeben werden und die letzten Feuerwehrkräfte einrücken. 

Eingesetzt waren:
Freiw. Feuerwehr Langenlebarn mit Tanklöschfzg., Kleinlöschfzg., Kommandofzg. und 13 Mitgliedern
Freiw. Feuerwehr Staasdorf mit Tanklöschfzg., Kleinlöschfzg. und 9 Mitgliedern
Freiw. Feuerwehr Tulln-Stadt mit drei Tanklöschfahrzeuge, Drehleiter, Kleinlöschfzg., Wechselladefzg. 1 mit Wechselladeaufbau-Atemschutz, Vorausfzg., Versorgungsfzg. und 34 Mitgliedern 
Rotes Kreuz Sieghartskirchen mit einem Rettungstransportwagen
Polizei Tulln mit einem Fzg.

 

Bericht und Bilder:
Stadtfeuerwehr Tulln

Links zum Ereignis Links zum EreignisBitte Hinweise zu Links im Impressum beachten.

zurück zu Liste von Ereignissen




Inhaltliche Betreuung - Design und Programmierung - Bezirksfeuerwehrkommando Tulln - Impressum und Kontakt - Login